Skip to main content

Herzlich willkommen bei fun-ohne-ende.de!

Witze aus dem Kindermund Seite 1

Eintrag 1 – 20 von 33
 
Gehe zu den Witzen aus dem Kindermund Seite 1 | 2
 
Zwei Jungen stehen vor dem Standesamt und betrachten interessiert ein Brautpaar. „Hör mal“, sagt der eine, „wollen wir die mal erschrecken?“ „Ja“, sagt der andere, läuft auf den Bräutigam zu und ruft: „Hallo, Papa!“
 
Ein kleiner Junge steht auf und sagt zur Lehrerin: „Tante, ich muss mal!“ „Hör mal, Peterle, in einem derartigen Fall sollst Du den Finger hochheben!“ „Sooo?“ fragt der Kleine erstaunt, „Damit geht es auch?“
 
„Aber Junge, wo warst Du denn die ganze Zeit?“ „Ich habe Briefträger gespielt und den ganzen Häuserblock mit Post versorgt.“ „Ach so … ja, aber? Woher hattest Du denn die vielen Briefe?“ „Aus Deinem Nachttisch, die mit den rosa Schleifchen.“
 
Die kleine Monika fragt ihren Bruder: „Du, wo geht eigentlich der Klapperstorch hin, wenn er das Kind abgeliefert hat?“ „In Papas Hose natürlich.“
 
Sagt Fritzchen zum Wackelpudding: „Du brauchst gar nicht so zu zittern, ich esse Dich trotzdem!“
 
Hänschen kommt zufrieden aus der Schule: „Wir haben heute Sprengstoff hergestellt!“ „Und was macht Ihr morgen in der Schule?“ „Welche Schule?“
 
A: „Mein Vater ist ein richtiger Angsthase!“ B: „Warum denn das?“ A: „Immer wenn Mami nicht da ist, schläft er bei der Nachbarin!“
 
Die Mutter ist mit ihrem Kind im Kaufhaus. Da sieht das Kind plötzlich ein tolles Legoauto, welches es unbedingt haben will. Sagt die Mutter: „Du kriegst das Auto nur, wenn Du mir einen Kuss gibst.“ Doch als sich das Kind weigert, fragt sie: „Warum willst Du mir denn keinen Kuss geben?“ „Weil Du heute morgen Papas Pillemann im Mund hattest!“
 
Lehrerin: „Wer morgen weiß, wo die Babys herkommen, darf früher nach Hause.“ Paul fragt zu Hause seine Oma, die ihm erklärt: „Babys kommen aus dem Apfelbaum!“ Am nächsten Morgen steckt sich Paul einen Apfel in die Hosentasche. Auf die Frage der Lehrerin fasst er in die Tasche und fragt: „Soll ich ihn rausholen?“ „Nein, aber du darfst gehen.“
 
„Papa, wenn Du mir Geld gibst, erzähle ich Dir, was der Postbote immer zu Mammi sagt!“ „Hier sind zehn Mark. Also los!“ „Er sagt: Guten Morgen, Frau Ackermann, hier ist Ihre Post.“
 
In der Geographiestunde fragt der Lehrer die Schüler: „Wenn ich im Schulhof ein tiefes Loch grabe, wo komme ich dann hin?“ Ein Schüler antwortet: „Ins Irrenhaus.“
 
Max: „Was hast Du da unten?“ Susi: „“Nen zweiten Mund, aber was hast Du denn da unten?“ Max: „“Nen dritten Daumen.“ „Los, wir spielen Daumenlutschen!“
 
Ein kleiner Junge war zwei Tage nicht in der Schule. Am dritten Tag bringt er die Entschuldigung für seine Lehrerin: „Hiermit entschuldige ich das Fehlen meines Sohnes in der Schule. Er war sehr krank. Hochachtungsvoll, meine Mutter.“
 
„Mama, warum droht der Mann da vorne der Dame auf der Bühne mit dem Stock?“ „Er droht nicht, er dirigiert.“ „Und warum schreit sie dann so?“
 
Zwei Kinder vor der Toilette: „Ich geh“ da nicht rein, da in der Ecke steht ein Igel!“ „Das ist doch kein Igel, das ist doch die Klobürste!“ „Wir haben so etwas nicht, wir nehmen Papier.“
 
Fragt der Malermeister seinen Sohn: „Wann ist Mutter denn endlich fertig mit Schminken?“ Darauf der Kleine: „Mit dem Unterputz ist sie schon fertig, sie macht gerade den ersten Anstrich.“
 
Die Omi zum Enkel: „Du darfst Dir von mir ein schönes Buch wünschen.“ „Dann wünsche ich mir Dein Sparbuch.“
 
Evi sieht immer zu, wenn ihr kleiner Bruder gewickelt wird. Einmal vergisst die Mutter den Puder. „Halt!“, schreit Evi, „Du hast vergessen ihn zu salzen!“
 
Tanja flüstert Susi im Unterricht zu: „Die neue Lehrerin ist ja eine ganz schöne Ziege! Nicht wahr?“ Sagt die Lehrerin: „Tanja, halt den Mund, das weiß Susi bestimmt selbst!“
 
„Hast Du auch Deinen Lebertran genommen, Ulli?“ fragt die Mutter. „Ja, sicher, “ antwortet dieser treuherzig, „eine ganze Gabel voll!“
 
 
Witze aus dem Kindermund 21 – 33 –>

 
Zurück zur Übersicht der Witz-Kategorien